Seimitsu e.V.

Startseite Aktuelles
Termine
Sektionen
Dojos und Trainingsplan
Trainer
Erfolge
Bildergalerie
Interessante Verweise
Aufnahmeantrag
Kontakt
Archiv

Erfolge

13. Shotokan-Cup

Am Samstag, dem 01.12.2007, war es wieder soweit: Der Shotokan-Cup stand auf dem Programm. Als jährliches Highlight der Berliner Shotokan-Vereine war es dieses Jahr unsere Aufgabe, dieses Ereignis auszurichten. Der Shotokan-Cup fand in diesem Jahr zum dreizehnten Mal statt. Wie auch die Jahre zuvor war der Austragungsort in der Schöneberger Sporthalle am Priesterweg.

Los ging es am Samstag schon um 8 Uhr. Da hieß es für die Helfer und Tischbesatzungen, die Turnhalle für das Turnier vorzubereiten. Es mußten je drei Kampfflächen mit Matten, Tischen, Stühlen und sonstigen Utensilien aufgebaut werden. Pünktlich um 9.30 Uhr war alles soweit aufgebaut, so daß nur noch einige wenige organisatorische Angelegenheiten geklärt werden mußten.

Um 10 Uhr konnte somit auch wie ausgeschrieben mit den ersten Katawettkämpfen begonnen werden. Mit rund 120 Einzelstarts war der diesjährige Shotokan-Cup zwar nicht so gut besucht wie die Jahre zuvor, doch das, was gezeigt wurde, überzeugte durch seine hohe Qualität.

Die Katawettkämpfe dauerten etwa zwei Stunden und waren gegen 12 Uhr mit der Siegerehrung beendet.

Leider gab es bei den Katawettkämpfen einige nicht nachvollziehbaren Entscheidungen von Seiten der Wettkampfrichter. Z.B. unterlagen klare Favoriten wie Frank und André ihren eindeutig schlechteren Gegnern. Wie und weshalb so entschieden wurde blieb für fast alle unerschlossen.

Im Anschluß fanden dann die Kumitewettkämpfe statt, welche auch noch mal etwa zwei Stunden Zeit in Anspruch nahmen. Auch hier gab es einiges Sehenswertes. Positiv war, daß es im Kumite sehr fair zuging und auch keine Verletzungen zu beklagen waren.

Alles in allem konnte das Turnier - auch aufgrund der guten Organisation - gegen 14.30 Uhr abgeschlossen werden.

Der anschließende Abbau der Kampfflächen konnte in einer guten halben Stunde abgeschlossen werden. Damit auch nicht alle umsonst so früh aufgestanden waren und ihre Zeit dem Karate geopfert hatten, gab es für alle Tischbesatzungen und Helferlein eine kleine Belohnung in Form eines geselligen Abendessens im "Buddha-Haus". Hier konnte man mal schauen, was die tibetanisch-nepalesische Küche so zu bieten hatte.

Trotz einiger überaschender Niederlagen konnten einige unserer Starter sich einen Platz auf dem Treppchen sichern. Gewinner des Abends ist hier sicherlich Markus Dunkel, der sowohl in Kata als auch in Kumite sich den ersten Platz bei den Senioren B bis 4. Kyu holen konnte. Einen weiteren ersten Platz und somit auch einen der schönen Pokale holte sich Laura-Michelle Pape bei Kata, U 13 weiblich.

Natürlich gab es auch weitere Erfolge:

2. Plätze

3. Plätze

Insgesamt kamen alle Starter unter die ersten Fünf in ihrer jeweiligen Klasse.

An dieser Stelle möchte ich noch mal allen danken, die bei der Organisation und Ausrichtung des Turniers mitgeholfen haben.

Sven Ottenberg

Bilder vom 13. Shotokon-Cup befinden sich in der Bildergalerie.


Valid HTML 4.01!